Spielplatz Mauerpark: Geld für neuen Regenbogen gesucht

regenbogen

 

Die traurigen Stümpfe lugen noch aus dem Sand. Bis zum Oktober 2015 waren es die Endpunkte eines großen, bunten, hölzernen Regenbogens, der als Klettergelegenheit auf dem Spielplatz an der großen Mauerparkwiese stand.

rainDie im Juli 1999 eingeweihte Regenbogenskulptur war Teil eines internationalen Projektes, das – organisiert von den Kirchenkreisen Hamburg-Ost und Niederer Fläming sowie dem Unternehmen SIK-Holzgestaltungs GmbH aus dem brandenburgischen Görsdorf – seinen Ausgang im Johannesburger Stadtteil Soweto hatte. Dort wurde 1998 der erste Regenbogenspielplatz von deutschen und südafrikanischen Kindern errichtet.

Es folgten unter anderem Berlin, Albany/New York, Asuncion (Paraguay), Bujanovac (Serbien), Krzyzwoa (Polen) und Mizpe Aviv (Israel). Allen gemeinsam war, dass sich Jugendliche aus Deutschland, Südafrika sowie jenen Ländern, in denen ein Regenbogenspielplatz gebaut wurde, bei der gemeinsamen Umsetzung des Projekts kennenlernten und über Ländergrenzen und Kontinente hinweg Freundschaft schließen konnten.

rain1Beim Spielplatz im Mauerpark waren sechzehn deutsche und acht südafrikanische Jugendliche an der Konstruktion der Regenbogens aus Robinienholz beteiligt. An der Einweihung nahmen unter anderem der damalige Prenzlauer Berger Bezirksbürgermeister Reinhard Kraetzer und ein Vertreter der südafrikanischen Botschaft teil. Der seinerzeitige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse weilte zwar zur Einweihung im Ausland, sandte den jungen Regenbogenbauer aber ein Grußwort.

Im Jahr 2013 wurde der saniert – doch schon zwei Jahre später rückte das Grünflächenamt mit der Kettensäge an.

„Leider sind die Maßnahmen notwendig“, erklärte damals der zuständige Stadtrat Jens-Holger Kirchner, da das Klettergerüst so marode ist, dass die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben ist“.
Man kann es wohl auch so sagen: Wegen fehlender regelmäßiger Kontrolle konnte der Verfall nicht rechtzeitig erkannt und gestoppt werden.

Trauer bei Kindern und Eltern, Empörung bei den Mauerparkfreunden.

rain2Letztere setzten sich jedoch mit den „Regenbogen“-Initiatoren zusammen, holten dann auch das Bezirksamt mit ins Boot – und heraus kam ein neues, abgewandeltes Regenbogengerüst.

Das soll genauso errichtet werden, wie das Vorgängermodell: Zusammen mit Kindern und Jugendlichen von hier und anderswo. Vorgesehen ist dafür die letzte Juliwoche.

Was fehlt, ist noch etwas Geld.

Also ein bisschen mehr, als nur etwas. Rund 18.000 Euro werden noch gebraucht.

 

Spenden kann man auf der Plattform Betterplace oder auf das Spendenkonto:

Freunde des Mauerparks e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN DE29430609671101622700
BIC GENODEM1GLS

Stichwort: Regenbogen
 

Und hier erklärt Wladimir Kaminer, warum der Regebogen so wichtig ist

 

 

No comments.

Leave a Reply

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com