Und zum Schluss: Party

 

Es hörte wirklich erst nach Mitternacht auf.

Mit aller Kraft warben gestern Abend noch mal die Parteien um Stimmen für ihre Kandidaten. Werbezentrum war dabei der Magistratsschirm am U-Bahnhof Eberswalder Straße.

Wären es die Bündnisgrünen um den Kandidaten Stefan Gelbhaar ein wenig exklusiv abseits des Südausganges platziert hatte, drängten sich Linke, Sozialdemokraten und Junge Liberale unterhalb der Ausgangstreppe zur Danziger Straße.

Wer wollte, bekam Sekt von der Linkspartei, Luftballons und Flaschenöffener von der FDP und oder Flyer von der SPD. Die Stimmung war so, als wären die Ergebnisse schon vorab bekannt gegeben worden und jede der Parteien hätte mehr als 100 Prozent erhalten.

Party eben.

Spätestens heute um 18 Uhr wird sich das alles ein wenig relativieren.

 

 

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Hat er Ihnen eine Information vermittelt, die sie bisher noch nicht kannten?

Das freut mich.

Damit das so bleiben kann, wäre es toll, wenn Sie die Prenzlberger Stimme unterstützen. Warum das nötig ist, können Sie mit einem Klick hier erfahren.

 

 

Sie wollen die Prenzlberger Stimme unterstützen?

Das ist schön.

Damit der Unterstützung auch ankommt, bitte ich Sie, den angegebenen Beitrag auf folgendes Konto zu überweisen:

IBAN: DE64100500000514075040
BIC:BELADEBEXXX

Verwendungszweck: Prenzlstimme

Selbstverständlich bleiben die hier eingegebenen Daten ausschließlich bei der Prenzlberger Stimme und werden niemand sonst für was auch immer zur Verfügung gestellt.

VIELEN DANK!


 

 



No comments.

Kommentar schreiben

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com