„Lesen und Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“


 

Rund 7,5 Millionen deutschsprechende Erwachsene in Deutschland sind funktionale Analphabetinnen und Analphabeten. Das bedeutet, sie können zwar einzelne Sätze lesen oder schreiben, haben aber Probleme, zusammenhängende kürzere Texte zu verstehen. Was sind die Ursachen dafür? Warum fällt es schwer, darüber zu sprechen? Wer engagiert sich für die Themen Alphabetisierung und Grundbildung?

Die Ausstellung „Lesen und Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ liefert viele Antworten auf diese Fragen. Das Ziel ist es, Lernangebote bekannter zu machen und Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten zu motivieren, ihre Schreib- und Lesekompetenz zu verbessern. Auf großen Tafeln werden Informationen und Erklärungen rund um die Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit gezeigt, die durch zahlreiche Statements von Lernenden, Kursleitenden und Multiplikatoren ergänzt werden. Konkrete Kursangebote der Volkshochschule Pankow ergänzen die Ausstellung, die in Kooperation mit der Stadtbibliothek Pankow stattfindet.

Zu sehen ist die Schau vom 1. bis 28. Februar 2019, zu den Öffnungszeiten der Bibliothek am Wasserturm in der Prenzlauer Allee 227/228 Mo., Di., Do. 13 – 19 Uhr, Mi., Fr. 11 – 17 Uhr.

Die Auftaktveranstaltung findet am Donnerstag, dem 14. Februar um 9 Uhr statt. Die Informationsmodule sind Teil der gleichnamigen Kampagne „Lesen und Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“, die das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiiert hat. Weitere Informationen unter www.vhspankow.de und bei Diana Stuckatz, Programmbereichsleiterin für Grundbildung, Volkshochschule Pankow, Tel.: (030) 90295-1703; E-Mail: diana.stuckatz@ba-pankow.berlin.de.

 



No comments.

Kommentar schreiben

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com