Heute: Treffpunkt Parklet

 

Die teilweise Parkletierung der östlichen Seite der Schönhauser Allee erregt noch immer die Gemüter und auch die Lokalpresse füllt damit manche – sonst wohl leergeblieben – Stelle ihrer Seiten.

Eigentlich in viel größerer Anzahl als Teil eines dreistufigen Experiments zur Verkehrsberuhigung der Schönhauser Allee gedacht, dümpeln die vier Holzgestelle (eins vor den Schönhauser Allee Arcaden, Drei weitere sollen noch bis zum ersten Advent entlang der Allee folgen: ein weiteres vor dem Blumencafé mit der Hausnummer 127a sowie zwei vor der Kinderkunstgalerie Klax mit der Hausnummer 58a.) als trauriges Rudimente eines einst kühnen Planes vor sich hin.
Genutzt werden sie als Fahrradparkplatz oder Sitzgelegenheit – letzteres ist zwischen den Radlern auf dem Rad und den Autoabgasen der Fahrbahn sucher ein ganz spezielles Vergnügen.

Zu den wenigen bekennenden Freunden der hölzernen Stadtmöbel zählt der Prenzlauer Berger Abgeordnete Andreas Otto (Bündnis 90/ Die Grünen – Foto oben: bei der Einweihung des Fahrradabstellparklets am S-Bahnhof Schönhauser Allee).
Und er er will heute zeigen, dass es neben den beiden genannten Nutzungsarten zumindest noch eine weitere gibt: Die als temporäres Abgeordnetenbüro.

So wird er heute, Montag, den 25.02.2019, zwiachen 17 und 18.30 Uhr eine Bürgersprechstunde auf dem Parklet an der Schönhauser/Ecke Gneiststraße durchführen.
Natürlich kann man dort mit ihm über dn Sinn oder Unsinn der Parklets diskutieren – aber auch alle anderen Themen, die die Bürger seines Abgeordnetenwahlkreises so bewegen, sind natürlich erlaubt.

 



No comments.

Kommentar schreiben

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com