„InterkulTOUR“istisch kennenlernen


 

Die diesjährige InterkulTOUR vom 1. – 5. April 2019 ermöglicht rund 50 Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlicher Herkunft und Zuwanderungsgeschichte sich über religiöse Fragen und gesamtgesellschaftlich wichtige Themen auszutauschen.

Beteiligt sind zwei Willkommensklassen des OSZ-Gastgewerbes in Weißensee, deren Schülerinnen und Schüler mehrheitlich aus Syrien, dem Libanon, Eritrea und Albanien stammen, sowie eine zehnte Klasse des Heinrich-Schliemann-Gymnasiums in Prenzlauer Berg.

In gemeinsamen Stadtspaziergängen werden religiöse Einrichtungen in Pankow besucht und unter der Anleitung von Theaterpädagogen über Fragen von Religion, Identität, Kultur und Freiheit diskutiert. Auch wichtige Aspekte der deutschen Geschichte, wie die Widerstandsbewegung in der DDR und jüdisches Leben in Prenzlauer Berg, werden thematisiert

Die Projektwoche startet mit einem offiziellen Auftakt im Rathaus Pankow mit Bezirksbürgermeister Sören Benn, der bezirklichen Integrationsbeauftragten, der Direktion des Polizeiabschnitt 1, der Präventionsbeauftragten der Polizei, der beteiligten Schulen sowie den Vertretern der verschiedenen Religionen in Pankow: der Gethsemanekirche, der Ahmadiyya Gemeinde, des buddhistischen Tempels sowie der Synagoge in Prenzlauer Berg.

 

Mehr Informationen zur InterkulTOUR unter http://www.berlin.de/ba-pankow/politik-und-verwaltung/beauftragte/integration/information/artikel.596613.php

 



No comments.

Kommentar schreiben

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com