Leiern und Skaten


 

Auf dem Wochenmarkt am Kollwitzplatz kurbelten am Samstag Politiker an einem Leierkasten um die Wette, in der Absicht die die Marktbesucher mittels Drehorgelweihnachtsmusik dazu zu animieren, Geld in die Spendenbox zu werfen.

Doch offenbar hatte jemand zu heftig am an der Leier gedreht. Denn plötzlich gab der klingende Holzkasten seinen Geist auf.
Ein Blick ins Innenleben brachte die Ursache ans Tageslicht: Ein – offenbar sehr wichtiges – Schräubchen hatte sich verabschiedet,
Justament zu diesem Zeitpunkt kam die ehemalige FDP-Bezirksverordnete Sophie Regel des Wegs, schaute sich Malaise an, griff dann zu einem zufällig vorhandenen Schraubenzieher und plazierte den Metallstift wieder an seine ihm dienstgradmäßig zustehende Stelle.
Und die Musi‘ spielte wieder.

Rund vier Kilometer weiter, in der Kleingartenanlage Bornholm II nahe der Bösebrücke gings derweilen um die… – nein, nicht um die Wurst – um die Gans.

Da trafen sich nämlich die Skatspieler des CDU-Ortsverbandes Schönhauser Allee zu einem Advents-Skatturnier. Geschossen hatte den Vogel schließlich Rüdiger Stahl mit sagenhaften 2.153 Punkten.

Warum diese beiden banalen Ereignisse berichtenswert sind? Des Ergebnisses wegen.

Das betrug nämlich genau 900 Euro. 150 Euro wurde durch die Karten eingespielt – 750 durch das Kurbeldrehen.

Skat und Leiern dienten nämlich einem äußerst freundlichen Zweck: Dem Kauf von kleinen Weihnachtsgeschenken für Menschen, die sonst wenig haben.
Wie jedes Jahr lädt das luxuriöse Hotel Maritim proArte an der Friedrichstraße rund 150 Gäste des Sozialcafés der Heilsarmee am Heilig Abend zu einer Weihnachtsfeier samt festlichem Buffet – alles auf Kosten des Hauses. Doch Weihnachten ohne Geschenke ist nun einmal nur ein halbes fest. Für die auf diese oder jene Weise erspielten 900 Euro ist nun der Kauf eines kleinen Präsentes für jeden der Gäste gesichert.

 

Fotoimpressionen

 



2 Kommentare zu “Leiern und Skaten”

  1. Ben

    Dez 15. 2019

    Sehr cool!

    Reply to this comment
  2. Manfred Simon

    Dez 16. 2019

    Ein tanzender Offizier – wer könnte da der Weihnachtskollekte widerstehen! Eine tolle Aktion und die Einnahmen sind der Beweis für das ausgesprochen hohe nachbarschaftliche Engagement im Viertel. Gesegnete Weihnachten!

    Reply to this comment

Kommentar schreiben

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com