Pankower Vereine sagten „Prost Neujahr!“

01Neujahrsempfänge sind derzeit „In“. Also hatte auch der Verein für Pankow e.V. zu einem solchen geladen. Und wie es sich für eine Institution gehört, die sich dem Wohl des gesamten Bezirkes verpflichtet fühlt, kam dafür natürlich nur der alte Ratssaal des Rathauses Pankow in Frage. Und zwar nicht zuletzt deshalb, weil die Veranstaltung nicht nur im eigenen Namen, sndern als Empfang der Pankower Vereine an sich ausgerichtet wurde.
Und so wurde die Gelegenheit genutzt, ein Multimedia-Projekt vorzustellen, mit dem sich jeder gemeinnützige Zusammen-
schluss präsentieren konnte.

001Musik gabs natürlich auch – erst echt Live gesungen, danach aus der Konserve.

Nicht konserviert, sondern frisch aus Hahn und Flaschen flossen die Getränke.
Das verhinderte trockene Mundhöhlen, die sonst unnötigerweise die verbalae Kommunikation beeinrächtigt hätten.
Schließlich ist die Hauptaufgabe einer solchen Festivität, das Gespräch miteinander zu befördern.

 

002

Vereinsvorsitzender Michael Engler

 
03b

04

„Komm, Karlineken, komm Karlineken, komm – wir wolln nach Pankow jehn, da isset wundascheen…“

 

004

Sascha Hlliger (Bildmitte)Verein Pro Prenzlauer Berg e.V.

 

005

Der stellvertretende Vorsitzende des Vereins für Pankow e.V. mit dem Pankower Bundestagsabgeordneten Stefan Liebich (DIE LINKE)

 

007

Die Bundeswehr ist zwar – soweit bekannt – kein eingetragener Verein, hatte aber dennoch einige Vertreter entsandt. (links: Vereinsbeirat Lucas Koppehl)

 

006

Auch die Bezirkspolitik war vertreten: Torsten Kühne, Bezirksstadrat für Verbraucherschutz, Kultur, Umwelt und Bürgerservice (links) und Sabine Röhrbein, Vorsteherin der Pankower Bezirksverordnetenversammlung (rechts)

 

016

Ebenfalls vor Ort: Ex-„Vor Ort“-Redakteur Hartmut Seefeld – hier im Gespräch mit der Bezirksstadträtin für Jugend und Facility Management Christine Keil

 
009

008

„Fertigmachen zum Entern!“ Jan Schrecker, Fraktionsvorsitzender der Piratenpartei in der Pankower BVV und Andreas „Ente“ Jensen, Finanzprüfer beim Verein für Pankow

 

010

„Überflieger“ Jürgen Kirschke von den Weißenseer Heimatfreunden war auch da

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gesangspause

 

014

015

 

 

Galerie:
…und hier noch ein paar Impressionen vom Fest. Für die einzelne Betrachtung der Fotos das entsprechende Bild anklicken. Für die Betrachtung als Dia-Show: „PicLens“ anklicken


 

Trackbacks/Pingbacks

  1. Neujahrsempfang der Pankower Vereine 2013 « Für Pankow e.V. - 31. Januar 2013

    […] Weitere Berichte und diverse Bilder finden Sie in der Internetzeitung “Prenzlberger Stimme”. […]

Leave a Reply