Arnswalder Platz: Rasierklinge gefunden – Spielplatz gesperrt


 

Auf dem Spielplatz Arnswalder Platz wurde gestern (Samstag) Mittag eine Rasierklinge gefunden. Die daraufhin alarmierte Polizei sperrte daraufhin den Spielplatz für Besucher.
 

Wie die Pressestelle der Berliner Polizei berichtet, entdeckte ein Vater, der sich mit seiner drei Jahre alten Tochter auf dem Gelände am Arnswalder Platz aufhielt, den scharfen Gegenstand und entsorgte ihn in einem Mülleimer.
Anschließend informierte er die Polizei. Die Einsatzkräfte begingen daraufhin den Spielplatz und stellten die Rasierklinge sicher. Weitere Funde gab es dabei nicht.
Da jedoch nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich noch weitere gefährliche Gegenstände auf dem Areal befinden, wurde der Spielplatz gesperrt gesperrt und das Bezirksamt informiert.
 

Prenzlauer Berger Spielplätze schon öfter betroffen

Es ist nicht das erste Mal, dass auf einem Prenzlauer Berger Spielplatz Rasierklingen aufgefunden wurden. So hatte Spielplatzbesucher zum Beispiel im August vergangenen Jahres auf dem Arnimplatz wiederholt Rasierklingen und Nähnadeln entdeckt. Kurze Zeit später lagen über hundert Reißzwecken vor einer nahegelegenen Kita. Auch die Spielplätze auf dem Teutoburger und dem Humannplatz waren schon einmal Ort derartiger Funde.

Wie nun auch in diesem Fall, wurden von der Kriminalpolizei seinerzeit Ermittlungen wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung aufgenommen, die allerdings ohne ein Ergebnis blieben.
Der Sand des Spielplatzes muss nun durch das Straßen- und Grünflächenamt gesiebt werden, um weitere Gefahrenquellen auszuschließen. Erfahrungsgemäß dürfte das einige Wochen dauern.

 



Kommentar zu “Arnswalder Platz: Rasierklinge gefunden – Spielplatz gesperrt”

  1. Puhhh… – hoffentlich übertrieben.

    Reply to this comment

Kommentar schreiben

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com